Fachbereich Ingenieurwissenschaften HomeSucheÜbersicht
   
Darstellungsgröße ändern.
  Der Studiengang


Das Lehrerstudium für ein Unterrichtsfach Technik kann in Halle auf eine lange Tradition zurückblicken. Die Anfänge für einen lebensbezogenen, praxisorientierten Unterricht gehen schon auf August Herrmann FRANCKE, dem bekannten halleschen Pietisten und Pädagogen des 17./18. Jahrhunderts und Begründers der "Franckeschen Stiftungen" zurück.

Beckmannbau
Das Beckmannlabor in Halle-Kröllwitz -
das Zentrum des Wirtschaft/Technik-Studiengangs
Anfang der 50'er Jahre begann an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg die Integration allgemeinbildender Studieninhalte in alle Lehramtsstudiengänge. Dieser Ausbildungsbereich war fokussiert auf die Produktionstechnik und hatte einen starken praktischen Teil. Später ging daraus ein eigenes Profil eines Lehramtes mit der Bezeichnung Polytechnik hervor.
Dieses Lehramt war sowohl an der Universität als auch an der Pädagogischen Hochschule Halle-Köthen bis 1991 etabliert. Durch die Schulreform in Sachsen-Anhalt wurden in das Schulfach, nunmehr Technik, stärker wirtschaftliche Bildungsinhalte integriert und zum Fach Wirtschaft/Technik umprofiliert.
Mit gleichlautender Bezeichnung werden nun seit 1992 Studiengänge für das Lehramt Wirtschaft/Technik an Sekundarschulen und Gymnasien geführt.
Die Integration der Pädagogischen Hochschule Halle-Köthen in die Universität im Jahre 1993 vereinte auch die bisher in Halle zweifach vorhandene Studienmöglichkeit.
 
 
Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2004 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Math.-Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät
Fachbereich Ingenieurwissenschaften

 
English version